close

  • Polen dienen, Europa gestalten, die Welt verstehen

     

  • AKTUELLES

  • 25 Januar 2017

    Infolge der Aktion #PolskiwHesji (#PolnischinHessen) wird ab Februar das Angebot des Polnischunterrichts an den Schulen in Hessen, insbesondere um die Grundschulen, erweitert. Zögere nicht! Melde Dein Kind für den Unterricht an!

    Die Initiative des Generalkonsulats der Republik Polen in Köln und die ständigen Bemühungen von Koordinatoren, Volontären und  Eltern haben der Aktion #PolnischinHessen nach einem Jahr erste sichtbare Erfolge erbracht.

     

    Das Hessische Kultusministerium hat sich entschlossen an insgesamt 11 neuen Standorten den Polnischunterricht als Herkunftssprache (HSU) anzubieten. Der Unterricht ist kostenlos und die Teilnahme des Kindes an dem Kurs wird im Schulzeugnis vermerkt.

     

    Der Unterricht wird in Darmstadt, Frankfurt am Main, Gernsheim, Mörfelden-Walldorf, Pfungstadt, Offenbach und in Wiesbaden stattfinden. Hier finden Sie eine detaillierte Tabelle mit einzelnen Schulen, Stundenplänen und Altersbereichen der Schüler. Um an dem Unterricht teilzunehmen, muss man nicht Schüler der angegebenen Schule sein. Es genügt, wenn der Schüler eine andere Schule in der gleichen Ortschaft bzw. in demselben Landkreises besucht.

    Um das Kind für den Unterricht anzumelden, muss man keine aufwendigen Formalitäten erledigen. Es genügt, das von Ihnen ausgefüllte und unterschriebene Formular dem leitenden Lehrer des Unterrichts abzugeben. Die genauen Informationen über das Datum des Unterrichtsbeginns und über die Lehrkräfte erhalten Sie in den Sekretariaten der jeweiligen Schulen und auf der Internetseite des Polnischen Generalkonsulats in Köln: www.kolonia.msz.gov.pl

     

    Wenn an Ihrem Wohnort kein Polnischunterricht angeboten wird, ermuntern wir Sie in Ihrer Gegend Eltern mit Polnischen Wurzeln zu suchen, die auch Kinder im Alter Ihrer Kindern haben und daran interessiert sind, ihre Kinder an Polnischunterricht anzumelden.

     

    Damit das Ministerium bzw. das Schulamt eine neue HSU-Polnisch Gruppe gründen kann, müssen mindestens 10 schriftlichen Deklarationen (Anmeldungen) von Eltern der Altersgleichenkindern aus dem gleichen Ort (Landkreis) vorliegen. O.g. Deklarationen senden Sie bitte an die E-Mail Adresse kolonia.polonia@msz.gov.pl oder direkt an das zuständige Schulamt mit der Kopie an das Konsulat zu.

     

    Wir werden Ihnen  sehr verbunden, wenn Sie den Polen und Polonia, über die Ergebnisse der Aktion #PolnischinHessen informieren würden, gerne über Facebook oder Twitter per Hashtag #PolnischinHessen.

     

    Bei Fragen setzten Sie sich  mit dem Leiter des Auslandspolenreferats - Konsul Andrzej Dudziński in Verbindung: Andrzej.Dudzinski@msz.gov.pl, tel. +49 221 93 730 215

     

     

    In Anbetracht des unzureichenden Polnischunterrichtangebots an den Schulen in Hessen hat das Polnische Generalkonsulat in der ersten Hälfte des Jahres 2016  eine großangelegte Aktion #PolnischinHessen eingeleitet.

     

    Das Ziel der Aktion war nachzuweisen, dass der Bedarf an Polnischunterricht in Hessen viel größer ist, als das bestehende Angebot (Polnischunterricht in 4 Schulen an 3 Orten, Teilnahme von insgesamt nicht einmal 100 Schüler, Teilnahme erst ab der 5. Klasse möglich).

     

    Während der 4-monatigen Aktion hat das Generalkonsulat zusammen mit den Poloniavertretern über 1000 Anmeldungen von Eltern gesammelt, die an einem Polnischunterricht für Ihre Kinder interessiert waren. Die Anmeldungen wurden dem Hessischen Kultusministerium übergeben.

     

    In Rahmen dieser Aktion hat man mehrere Informationstreffen für Polonia organisiert (besonders nach den Sonntagsgottesdiensten in den Pfarreien von Polnischen Katholischen Missionen). Man hat über die Aktion auf verschiedenen Internetseiten und Foren informiert, die vom Generalkonsulat, Polonia und deren Vereinen und Organisationen geführt werden. Nach dem der Bedarf nach HSU-Polnisch durch die zahlreichen Anmeldungen bewiesen wurde, entschied das Kultusministerium in Hessen mindestens 15 neue Lehrgruppen zu gründen, die in insg. 11 Schulen in Frankfurt am Main (3) , Darmstadt (2), Offenbach (2), Wiesbaden, Pfungstadt, Gernsheim, Mörfelden-Walldorf entstehen werden. Das wichtigste dabei ist, dass der Polnischunterricht bereits in Grundschulen angeboten wird, so dass auch die jüngeren Kinder einen Nutzen davon haben.

     

    Anbei erhalten Sie auch einen Brief, die wir an diese Eltern verschicken, die Interesse deklariert hatten, Ihre Kinder zum Polnischunterricht zu schicken.

     

    Weitere Informationen erhalten Sie auf Internetseite: http://bit.ly/2jBkbmL Facebook: https://www.facebook.com/PLinKoeln/?fref=ts  und Twitter: https://twitt HYPERLINK "https://twitter.com/PLinKoeln/status/820991206679257092"er.com/PLinKoeln